Magdeburg & Sachsen-Anhalt
Für+Homepage+Kopie2 Kopie.jpg

*

*

baustein1.PNG

Zeit, etwas zu tun.

Eines ist klar: Für ein gutes Leben braucht es eine friedliche Welt, Perspektiven für alle und eine intakte Umwelt. Doch die Lebensweise der einen beschränkt heute in vielerlei Hinsicht die Lebensqualität der anderen und gefährdet die Möglichkeiten zukünftiger Generationen.

Unser heutiger Lebensstil heizt den Klimawandel an, reduziert die biologische Vielfalt und trägt so zu sozialen Spannungen und Konflikten bei. Die Fähigkeiten der Ökosysteme zur Regeneration sind an ihre Grenzen gelangt bzw. schon überschritten. Aufgrund unseres Lebensstils und unserer Wirtschaftsweise haben wir bereits Anfang August – am „Welterschöpfungstag“ – alle Ressourcen, die uns für ein ganzes Jahr zur Verfügung stehen, aufgebraucht. Ab dann leben wir auf Pump.

Würden alle Menschen so leben wie wir Deutschen, bräuchten wir 3,1 Planeten.

Doch immer mehr Menschen denken, dass es so nicht weitergehen kann. Sie wollen einen Beitrag leisten zu einer nachhaltigen Transformation der Gesellschaft. Auch bei uns in Magdeburg und Sachsen-Anhalt. Die anstehenden Herausforderungen, soviel ist offensichtlich, können wir nur gemeinsam lösen. Die gute Nachricht ist: Es gibt bereits viele gute Ideen und wir können etwas tun, um unseren Alltag nachhaltiger zu gestalten.

Um ein starkes Signal für mehr Nachhaltigkeit zu setzen, laden deswegen ab dem 1. Juni Vereine, Initiativen, Privatpersonen und die Stadt Magdeburg mit über 70 Veranstaltungen zur ersten „Langen Woche der Nachhaltigkeit“ in Magdeburg und Sachsen-Anhalt. Bis zum 11. Juni erwartet Sie ein interessantes, abwechslungsreiches Programm voller Ideen mit Lesungen, Filmvorführungen, Diskussionen, Workshops und Angeboten für Kinder, das zum Nach- und Mitmachen oder zum Nachdenken anstiften möchte. Es ist Ergebnis einer engagierten Zusammenarbeit vieler Akteur*innen, die sich in einem Bündnis zusammengefunden haben, um sich gemeinsam für eine sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltigere Gesellschaft einzusetzen.
Besonders aufmerksam machen möchten wir Sie auf den „Markt zur guten Tat“ am 8. Juni auf dem Schellheimer Platz in Magdeburg. Dort haben Sie Gelegenheit, Nachhaltigkeitsinitiativen aus Magdeburg und Sachsen-Anhalt kennen zu lernen und (Bio-)Köstlichkeiten aus der Region zu probieren bei musikalischem Rahmenprogramm.

Die „Lange Woche der Nachhaltigkeit“ reiht sich ein in die deutschlandweiten Aktionstage Nachhaltigkeit und die europäische Nachhaltigkeitswoche, die vom 30.05. bis 05.06. stattfinden. Gemeinsames Ziel: Ein starkes Signal für mehr Nachhaltigkeit! Denn um unsere Zukunftsfähigkeit zu sichern, ist ein Umdenken nötig. Die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen haben daher 2015 die Agenda 2030 verabschiedet. Kernstück sind 17 Ziele (Sustainable Development Goals, SDGs), mit denen ein sozial gerechtes Leben innerhalb der ökologischen Grenzen unseres Planeten erreicht werden soll. Alle Veranstaltungen beziehen sich auf eines oder mehrere dieser Ziele.